Home / News / Deutscher Computerspielpreis 2014 – Bewerbungen ab jetzt in sieben Kategorien möglich

PlayStation 4

Release:
29.11.2013
Genre:
Publisher:

Deutscher Computerspielpreis 2014 – Bewerbungen ab jetzt in sieben Kategorien möglich

17.01.2014

Deutscher Computerspielpreis Banner

Ab sofort sind Bewerbungen für den Deutschen Computerspielpreis 2014 möglich. In sieben Kategorien werden herausragende deutsche Spieleproduktionen mit dem höchsten Award für digitale Spiele „Made in Germany“ ausgezeichnet. Dabei gilt es, eine hochkarätige Jury zu überzeugen. Darunter sind Abgeordnete des Bundestages, Vertreter der Medienwirkungsforschung und Medienpädagogik, des Jugendschutzes, aber auch der Computerspielbranche, Gamer-Community und Fachpresse. Sie entscheiden, inwiefern die Spiele kulturell und pädagogisch wertvoll sind, technisch und künstlerisch hochwertig und dabei aber auch Spaß und Unterhaltung bieten. Der Preis ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft und wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zusammen mit den Branchenverbänden BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungs-software e. V.. und G.A.M.E. e.V. ins Leben gerufen. Die Verleihungen finden im Rahmen eines glamourösen Gala-Events am 15. Mai 2014 in München statt.

Die Anmeldung erfolgt online unter www.deutscher-computerspielpreis.de und ist bis zum 11. Februar 2014 möglich. Eingereicht werden können Spiele Made in Germany, die im vergangenen Jahr erschienen sind. Diese können auch in mehreren Kategorien eingereicht werden und jede Einreichung hat dabei die Chance auf den begehrten Titel Bestes Deutsches Spiel.
Schüler und Studenten sind aufgerufen ihre Entwicklungen einzureichen. Die Jury honoriert vor allem solche Konzepte, bei denen Realisierungsabsicht und –chance klar ersichtlich sind.

Die sieben Kategorien des diesjährigen Deutschen Computerspielpreises sind:

➢ Bestes Deutsches Spiel
➢ Bestes Kinderspiel
➢ Bestes Jugendspiel
➢ Bestes mobiles Spiel
➢ Bestes Serious Game
➢ Bestes Browsergame
➢ Bestes Nachwuchs-Konzept

Mit 31 Millionen Spielern sind Computer- und Videospiele mittlerweile eines der bedeutsamen Kulturgüter des 21. Jahrhunderts. Durch die Verbindung von Kreativität, Innovation und Technologie nehmen digitale Spiele nicht nur eine Schlüsselrolle für die deutsche Wirtschaft ein, sondern sie sind – unabhängig von Alter und sozialer Herkunft – längst für einen großen Teil der Gesellschaft das Leitmedium der digitalen Kultur. Aus diesem Grunde trifft sich das „Who is Who“ der internationalen Szene in München, um mit einer glamourösen Gala unter der Kuppel des Postpalastes die besten Akteure des Landes mit dem Deutschen Computerspielpreis 2014 auszuzeichnen.

| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.