Home / News / Assassin’s Creed IV Black Flag – Das zweite DLC-Paket stellt drei neue Charaktere vor

Assassin’s Creed IV: Black Flag

Release:
29.11.2013
Genre:
Publisher:

Assassin’s Creed IV Black Flag – Das zweite DLC-Paket stellt drei neue Charaktere vor

16.02.2014

Assassins Creed IV Black Flag Banner

Ubisoft kündigte heute an, dass das zweite DLC-Paket, Halunken-Gilde, für den Assassin’s Creed IV Black Flag-Mehrspieler-Modus ab morgen über PlayStation Network für PS3 und PS4 verfügbar ist. Das DLC-Paket ist auch im Season Pass enthalten. In Halunken-Gilde schließen sich drei neue Charaktere der Jagd an. Jeder Charakter bringt seine einzigartigen Fähigkeiten mit in den Kampf um den Titel des besten Assassinen:

Die Sirene: Nach vielen Jahren auf hoher See geht die Sirene nun an Land und lässt ihren tödlichen Säbel, den sie im Kampf erworben hatte, für sich sprechen. Ihr auffälliges Erscheinungsbild, das ahnungslose Feinde abzulenken vermag, sowie ihre Bereitschaft, ihre mörderischen Fähigkeiten einzusetzen, ermöglicht es der Sirene, ihre Gegner sauber zur Strecke zu bringen. Ihre geheimnisvolle Aura trifft auf die todbringende Klinge ihres Säbels. Die Sirene steht im Ruf, ein gefährlicher Gegner zu sein. Selbst erfahrene Seefahrer wagen es nicht, ihren Namen auszusprechen.
Der blinde Passagier: Nach außen hin wirkt der blinde Passagier tollkühn und sorglos. Als erfahrener Kämpfer kann er bereits auf viele Schlachten zur See zurückblicken. Zu Land kämpft es sich sogar noch besser und so machen ihn seine Geschicklichkeit sowie sein geübter Umgang mit Schusswaffen zu einem Gegner, den seine Opfer nicht einmal kommen hören.
Der Schamane: Der Schamane wird von Kräften angetrieben, die weit über die der uns bekannten Welt hinausgehen. Er sieht die Welt in einem anderen Licht, ist ruhig und gefasst. Doch wehe dem Ziel, das er anvisiert, denn der Schamane ruft sich überirdische Mächte zu Hilfe und beendet seine Gebete am liebsten mit einem brutalen Axtschlag.
Zudem werden den Spielern zwei neue Karten ab dem 17. Februar kostenlos zur Verfügung stehen:
Kingston: Flinke Assassinen können die junge Stadt nicht nur von den Dächern der stabilen Kolonialhäuser, sondern auch von den Baumspitzen aus überschauen, während vorsichtigen Jägern genug Unterschlupf in den schattigen Gassen der Wohnviertel geboten wird.
Charlestown: Die Lieblingskarte der Fans aus Assassin’s Creed III ist nun mit einer neuen Aufmachung zurück und bietet neben einer imposanten Stadtkirche eine Mischung aus Straßen und freien Flächen.

| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.