Home / News / Call of Duty: Ghosts – Devastation DLC ab heute für PS4 erhältlich

Call of Duty: Ghosts

Release:
29.11.2013
Genre:
Publisher:

Call of Duty: Ghosts – Devastation DLC ab heute für PS4 erhältlich

09.05.2014

Call of Duty Ghosts Banner

Ab sofort kommen auch Spieler von PlayStation-Konsolen sowie PCs in den Genuss von Devastation: Der zweite, umfangreiche Zusatzinhalt für Call of Duty: Ghosts bietet neue Multiplayer-Karten von kleiner bis mittlerer Größe, das taktische 2-in-1 MP/Sturmgewehr „Ripper“ und „Episode 2: Mayday“ – die zweite Folge der spannenden Extinction-Geschichte.

Folgende vier neue Multiplayer-Karten erwarten Spieler im zweiten DLC Devastation:

  • „Ruins“ ist zwischen den Überresten eines mexikanischen Maya-Tempels auf einem Berg angesiedelt. Die zahlreichen Ebenen sorgen für große Höhenunterschiede, und sind besonders geeignet für Waffen mit hoher Reichweite. Außerdem eignen sich die Gänge im Untergrund perfekt für Feuergefechte auf kurze Distanz. Findige Spieler, die den einzigartigen Feldbefehl erfüllen, erhalten die Fähigkeit, sich in einen der bekanntesten Actioncharaktere Hollywoods und den ultimativen Jäger zu verwandeln, den tödlichen Predator.
  • Die Karte „Collision“ versetzt Spieler inmitten von Schutt und Trümmer auf ein Containerschiff, das unter einer zerstörten Brücke in New York liegt. Die kleine Karte ist ideal für schnelle Gefechte à la „Run-and-Gun“.
  • „Behemoth“ schickt Spieler auf einen gigentischen Schaufelradbagger in Südamerika. Weitläufige Flächen bieten gute Bedingungen für Waffen mit hoher Reichweite, während die kompakten Innenräume sich bestens für MPs und Schrotflinten eignen.
  • „Unearthed“ ist eine überarbeitete Version der beliebten Karte „Dome“ aus Call of Duty: Modern Warfare 3 – inklusive brandneuer Geheimnisse. „Unearthed“ ist eine kompakte Karte für alle Spielertypen.

Call of Duty: Ghosts Devastation bietet Fans von Extinction zudem das nächste Kapitel – „Episode 2: Mayday“. Die zweite Episode der Extinction-Geschichte knüpft an die dramatischen Ereignisse an, die sich tief in der Wildnis von Alaska in der Forschungseinrichtung des Nightfall-Programms zutrugen. Das Einsatzteam begibt sich nun an Bord eines mysteriösen Forschungsschiffes aus China, das verlassen in der Tasmanischen See im Südpazifik treibt. Spieler werden hier ein noch weiter reichendes Komplott aufdecken, während sie Captain Archer verfolgen und herausfinden, was aus Doctor Cross geworden ist. Bewaffnet mit mehrfach modifizierbaren Versionen der „Venom-X“-Waffe, begegnen sie einer neuen Alien-Spezies, genannt „Seeder“. Außerdem steht noch ein Duell mit dem massiven, über 30 Meter großen Cryptiden aus den Tiefen des Ozeans an … dem „Kraken“.

Call of Duty: Ghosts Devastation rüstet Spieler außerdem mit dem „Ripper“ aus – einer neuen taktischen 2-in-1-Waffe für den Mehrspieler-Modus. Der „Ripper“ ist in Windeseile von einer Maschinenpistole zu einem Sturmgewehr umschaltbar. Diese tödliche Ergänzung zum Arsenal von Call of Duty: Ghosts ist der ideale Begleiter bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Karten und Taktiken. Er gewährt Spielern beispiellose Flexibilität auf kurze bis mittlere Distanz als MP, sowie auf mittlere bis lange Distanz als Sturmgewehr.

Devestation ist als einzelner Download zum Preis von 14,99 EUR erhältlich oder als Teil des Call of Duty: Ghosts Season Pass. Call of Duty: Ghosts ist separat erhältlich und wird zum Spielen von Devestation benötigt.

Call of Duty: Ghosts ist seit November 2013 für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4, Nintendo WiiU und PC im Handel erhältlich.


| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.