Home / Vorschau / PS4 Vorschau – Dead Island 2 im Test

PlayStation 4

Release:
29.11.2013
Genre:
Publisher:

PS4 Vorschau – Dead Island 2 im Test

26.08.2014

Dead Island 2 Banner

Endlich hat das Warten ein Ende. Wir haben uns für euch den kommenden Zombie-Titel Dead Island 2 aus dem Hause Deep Silver etwas näher angeschaut. Auch wenn sich der Titel derzeit noch in Arbeit befindet, ließen sich die Entwickler nicht nehmen eine Test-Version auf der Spielemesse Gamescom 2014 vorzustellen. Natürlich waren wir auch an diesem Stand und möchten über den Titel berichten.

Als Schauplatz hat man bei Dead Island 2 nicht irgendeine erfundene Insel oder Stadt erschaffen, sondern man darf sich durch das großartige Los Angeles metzeln, welche auch den Namen Stadt der Engel trägt. Nun hat es die Seuche schon bis hierher geschafft und die Spieler von Dead Island 2 müssen dies unterbinden. Die Anspielversion auf der Gamescom 2014 ließ uns in den Multiplayer eintauchen, welchen wir mit bis zu 8 Spielern erkunden durften. Hier fiel uns schon nach einigen Minuten auf, dass man am Spielprinzip nicht sonderlich viel experimentiert hat. Die ganze Umgebung und die angreifenden Zombies sehen natürlich viel schärfer und besser aus als im Vorgänger, doch geht es weiterhin darum die Zombies zu töten. Hierbei stehen einem wie gewohnt einige Waffen wie eine Axt oder ein Katana-Schwert zur Verfügung. Auch sehr bekannte Areale wie den Venice Beach, den L.A. River und die L.A. Suburbs sind bei dem Spiel begehbar, was einen sehr originalen Eindruck beim Spieler hinterlässt.

Das einzige Problem was wir feststellen konnten ist die ständig einbrechende Framerate. Sobald 3-4 Zombies um einen herumlaufen und man diese attackiert, fängt das Spiel an zu ruckeln, was ziemlich stört. Ob es sich hierbei um einen Online-Lag oder wirkliche Framerateeinbrüche handelt, konnten wir nicht ganz feststellen. Wir hoffen aber, dass diese Probleme noch bis zum noch nicht bekannt gegebenen Releasetermin bereinigt werden, da der Titel an sich wirklich sehr viel Spaß macht. An der Brutalität hat man natürlich nicht gespart, denn man kann wie schon vom Vorgänger gewohnt ordentlich in die Körper der Zombies einschlagen und diese auch zerteilen. Auch die am Boden liegenden Zombies lassen sich noch bearbeiten. Unter anderem kommen auch größere Zombies auf einen zu, welche man dann mit seinen Freunden besiegen muss. Das Blut spritzt bei Dead Island 2 wie gewohnt in alle Richtungen, wenn man seinen Gegner mit der richtigen Waffe erledigt. Wir hatten die Axt in der Hand, mit welcher man mit einem Schlag fast immer ein Körperteil wenn nicht sogar den ganzen Rumpf durchschlagen konnte.

Das blutige Abenteuer von Dead Island 2 hat bisher noch keinen offiziellen Release-Termin, auf welchen wohl alle Fans noch etwas warten müssen. Aber bei diesem Titel lohnt sich das Warten, da einem so viele verschiedene Möglichkeiten bereitgestellt werden, die den Spielern wirklich sehr viel Spaß bereiten werden.


| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.