Home / News / Sichere In-Game-Käufe — Wie sollte bezahlt werden?

PlayStation 4

Release:
29.11.2013
Genre:
Publisher:

Sichere In-Game-Käufe — Wie sollte bezahlt werden?

03.11.2018

In immer mehr Spielen bietet sich in diesen Tagen die Möglichkeit, zusätzliche Features und Leistungen durch Bezahlung in Anspruch zu nehmen. Zahlreiche Spieler entscheiden sich dafür, diesen kürzeren Weg zu gehen und dafür etwas mehr Geld zu bezahlen. Doch wie sicher sind die In-Game-Käufe mit den jeweiligen Zahlungsmethoden? Wir wagen einen Überblick über die aktuellen Angebote.

Die Kreditkarten

Sofern die Zahlungen über den offiziellen Store abgewickelt werden, spricht nichts dagegen, die Kreditkarten dafür zu nutzen. Hier bietet sich der Vorteil einer schnellen Transaktion, die binnen weniger Minuten abgeschlossen werden kann. Da es sich um den offiziellen Sony Entertainment Store handelt, ist es zudem mit einem guten Gewissen möglich, die für die Zahlung erforderlichen Daten dort anzugeben. Die Kreditkarten empfehlen sich auf diese Weise als sichere Methode.

Trustly mit großen Vorteilen

Leider ist es nicht an jeder Stelle möglich, mithilfe von Trustly zu bezahlen. Hierbei handelt es sich um ein sicheres E-Payment-System, welches Zahlungen schnell und sicher abwickeln kann. Zum Einsatz kommt es etwa in den vielen Online Casinos. trustly Casino wird die Möglichkeit bieten, auf diese Weise einzuzahlen. Bei den In-Game-Käufen hängt es wiederum sehr stark vom jeweiligen Spiel ab, ob eine Einzahlung auf diese Weise überhaupt möglich ist.

PayPal, Skrill und Neteller

Neben PayPal sind inzwischen auch die E-Wallets Skrill und Neteller zu beträchtlicher Größe gekommen. Alle drei Anbieter halten die Gelegenheit bereit, Transaktionen mit wenigen Angaben von der eigenen Person durchzuführen. So reicht die registrierte E-Mail-Adresse aus, um die Zahlung zu vollführen. Für In-Game-Käufe handelt es sich deshalb um einen sehr sicheren Weg der Zahlung. Allerdings ist in diesem Fall eine gesonderte Registrierung notwendig, sofern bislang noch kein Konto eröffnet wurde. Kosten sind mit dieser Art der Zahlung in der Regel keine verbunden.

Vorsicht vor Drittanbietern

Verfügt ein Spiel über eine besondere In-Game-Währung, so ist noch mehr Aufmerksamkeit bei der Wahl der Angebote angebracht. Denn häufig bieten dritte Personen auf Plattformen wie Ebay oder Amazon die Spielmünzen zum Kauf an. Hier kann jedoch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob die Käufer tatsächlich in den Besitz der Münzen oder Coins kommen können. Aus diesem Grund ist es sehr zu empfehlen, stets den offiziellen Shop des Spiels oder den Sony Entertainment Store vorzuziehen. Hier kann für ein höheres Maß an Sicherheit gesorgt werden, welches auf jeden Fall gegeben sein sollte.

Erhebliches Umsatzplus

Natürlich handelt es sich um ein Kalkül der Entwickler, dass diese in ihren Angeboten immer mehr auf In-Game-Käufe setzen. Dadurch bietet sich ihnen die Möglichkeit, nicht nur einmalig mit dem Verkauf oder Download eines Spiels Gewinn zu erzielen. Stattdessen ist es möglich, während der aktiven Nutzung des Spiels immer wieder kleine Beträge einzusammeln. Vergangene Produktionen stellten unter Beweis, dass sich daraus eine wahre Sucht für den Spieler entwickeln kann. Auch aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, mit den hier gebotenen Möglichkeiten verantwortungsbewusst umzugehen. Denn nur unter dieser Voraussetzung bietet sich überhaupt die Möglichkeit, die In-Game-Käufe als eine angenehme Abkürzung im Spiel zu sehen, die jedoch nicht zur Gewohnheit werden sollte. Auf der anderen Seite müssen auch die Entwickler darauf achten, nicht zu viele Features nur gegen Geld zur Verfügung zu stellen. Ansonsten drohen besonders Online-Games zu einem reinen Verkaufsevent zu werden, bei dem finanziell gut gestellte Spieler stets die Nase vorn haben

 


| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.