Home / Reviews / PS4 TEST: Putty Squad – Die Neuauflage auf dem Prüfstand

Putty Squad

Release:
06.12.2013
Genre:
Publisher:

PS4 TEST: Putty Squad – Die Neuauflage auf dem Prüfstand

20.01.2014

Putty Squad Banner

Die Entwickler von System 3 haben im Jahr 1993 zu früheren Zeiten ein neues Plattformspiel mit dem Namen Putty Squad veröffentlicht. Damals konnte Putty Squad die Massen noch begeistern. Grund genug eine Neuauflage zu wagen, dachten sich die Entwickler. Eigentlich sollte Putty Squad schon zum Start der Playstation 4 erhältlich sein, leider hat es dazu nicht mehr gereicht, trotzdem haben wir uns die Neuauflage des kultigen Klassikers natürlich gerne nochmal angeschaut und herausgefunden wie das Spiel auf der Playstation 4 ausfällt.

Als blauer Blob ist es eure Aufgabe eine Menge kleiner, roter Blobs zu retten. Eine wirkliche Story gibt es eigentlich nicht, Putty Squad ist ein total sinnfreier aber höchstbewerteter Plattform Hüpfer. Zu Zeiten von Amiga und Co. konnten wir uns bereits davon überzeugen was ein kleiner und blauer Blob so alles kann. Eure Aufgabe ist eigentlich recht simpel: retten, punkten und Spaß haben. Ob das Ganze wirklich funktioniert klärt unser großer Putty Squad Test. Eines steht aber auf jeden Fall schon einmal fest: Da Putty Squad derzeit eines der günstigsten Spiele für Playstation 4 ist, könnte man dies als kleinen Pluspunkt ansehen. Da der Preis aber nicht alles ist, klären wir ob die Neuauflage genauso begeistern kann.

putty-squad-ps4-1

up Das hat uns gefallen:

Total durchgeknallte bunte Grafik

Putty Squad ist kein neuer Titel, das merkt man auch beim grafischen Design. Wir dürfen hier keine große Next-Gen erwarten, es handelt sich ja schließlich „nur“ um einen kleinen Plattformer in 2D. Eine Überlastung der Playstation 4 ist nicht gegeben und wir brauchen auch nicht auf große Effekte zu hoffen. Putty Squad kommt schön bunt daher und bietet teilweise ein richtig lustiges Gewusel der einfallsreich gestalteten Figuren und Gegner. Ebenfalls die vielen verschiedenen Extras haben eigene Animationen, hier bewegt sich einfach alles. Dank der PS4 läuft alles halbwegs flüssig und ein anständiger Spielfluss ist garantiert. Optisch merkt man zwar, dass es sich bei Putty Squad nicht um einen hochgezüchteten Next-Gen Titel handelt, aber man fühlt sich in der wuseligen Welt eigentlich ganz wohl. Man erkennt keine Pixel oder ähnliches.

Lustige Spezialfähigkeiten

Hier wird es jetzt ein bisschen trickreich, denn Putty ist ein Blob und aus diesem Grund auch sehr anpassungsfähig. Das haben die Entwickler bei System 3 auch gut berücksichtigt. Putty kann so ziemlich alles. Er ist in der Lage von seinen Feinden Fähigkeiten zu übernehmen. So können wir zum Beispiel Soldaten auffressen und anschließend mit ihren Waffen rumballern, wir können uns selber aufblasen um an weit entfernte Orte zu fliegen, wir können auf den Bäuchen einiger Feinde rumspringen, unsere Blobfaust einsetzen oder den magischen ET-Finger einsetzen genauso wie wir eine Blob Rakete beschwören können um durch die Gegend zu fliegen. Der Umfang der möglichen Spezialfähigkeiten ist gewaltig und erweitert sich im Laufe des Spieles immer weiter.

Sehr großer Umfang

Nicht nur die Spezialfähigkeiten unseres Blobs sind gewaltig, sondern auch der Levelumfang. Putty Squad ist ein sehr großes Spiel und bietet unzählige Level. Das mag noch aus der Zeit der C=64 und Amiga Ära stammen als Spiele noch hauptsächlich mit Umfang und Spielspaß punkten konnten. Es war damals eine Zeit, in der es nicht zählte wie die Grafik war, denn die Leistung der Grafik Engines war so dermaßen begrenzt, dass jedes Handy heute deutlich mehr Leistung hat. Trotzdem konnten diese Titel die Spieler lange Zeit binden, doch wie? Ganz einfach: Sie mussten Spaß machen und durften nicht nach zwei Tagen langweilig werden. Dieses Spielprinzip wirkt natürlich auch heute noch Wunder. Heute klappt das natürlich immernoch, denn die vielen Spezialfähigkeiten, die umfangreichen Level und die vielen kleinen, bunten, freakigen Extras wissen zu beigeistern.

Klassiker Bonus

Putty Squad ist ein Klassiker, das haben wir bereits mehrfach erwähnt. Als neu gerendertes und aufgefrischtes Spiel genießt es natürlich einen gewissen Klassiker Bonus, der in Form einer kleinen, vielleicht etwas älteren Fangemeinde besteht, die bereits vor vielen Jahren Putty Squad geliebt haben. Das ist interessant und eröffnet natürlich eine Menge neuer Möglichkeiten. Die Frage jedoch, ob das Spielprinzip heute immer noch aufgeht, nur weil Spiele wie Mario & Co., ihreszeichens ebenfalls Plattformer, auch heute noch funtkionieren, ist fraglich. Akzeptieren Spieler Plattformer noch als spielenswertes Genre? Kann ein Spiel immer noch begeistern? Hat es Sinn eine Neuauflage zu wagen? All diese Fragen kann man, wenn auch mit Bedacht, mit ja beantworten. Spiele wie Giana Sisters sind ja auch neu aufgelegt worden und haben es sogar ins Playstation Plus Abo gebracht. Mit neuen Features ausgestattet konnte uns das Spiel damals sehr begeistern. Putty Squad kann hier ebenfalls in die selbe Richtung begeistern und erreicht uns erneut.

putty-squad-ps4-7

down Das hat uns nicht gefallen:

Schlechte Spielbalance

Leider muss man erwähnen, das Putty Squad zwar einen riesigen Umfang hat, viele der Extras aber einfach nur unsinnig sind. Teilweise hat man das Gefühl, dass die Entwickler sich einfach nur Gedanken gemacht haben was unser Blob noch so alles können sollte, ob das irgendeinen Sinn macht oder praktisch ist, das war Nebensache. Hauptsache viele Möglichkeiten, den Spielern wird schon einfallen was sie damit anstellen sollen. Interessant ist auch, dass einige Gegner einfach nur hin und her laufen, während euch andere richtig übel auf die Pelle rücken. Diese verfolgen euch sogar über verschiedene Plattformebenen hinweg. Hier fragt man sich warum einzelne Gegner teilweise so hartnäckig sind, während andere einfach nur stupide auf ihren Tot warten.

Die teilweise recht riesigen Level sind immer zeitbegrenzt. Zwar könnt ihr euch durch verschiedene Extras neue Zeit hinzuverdienen, aber es wird wohl kaum jemals ausreichen um auch und vor allem in hohen Level noch alle Extras zu finden. Die Spielbalance leidet ein wenig unter den stark unterschiedlichen Gegner K.I.´s, den vielen Extras, die uns teilweise überfordern, weil wir nicht wissen was wir einsetzen sollen, und ob genau dieses Extra hier gerade Sinn macht.

Total verwirrend

Optisch mögen wir natürlich Spiele, die Abwechslung bieten. Lustige Hintergründe und verschiedenste Gegnersorten sind immer etwas sehr interessantes. Aber leider wirkt Putty Squad teilweise stark überladen. Durch den wesentlich größeren Bildauschnitt der PS4 Darstellung geht im Vergleich zur Vita Version einiges an Übersichtlichkeit verloren. Es wuselt teilweise nur so auf dem Bildschirm und das ist bei großen Leveln auch nicht gerade Kopf- oder Augen-schonend. Man muss schon wirklich 100%tig konzentriert bleiben wenn man bei Putty Squad auf Dauer nicht den Überblick verlieren will.

Die vielen verschiedenen Lösungswege, Extras, die im Prinzip genau das gleiche bewirken, oder unsinnige Extras, verschiedene Boni, Teleporter, Sprungfedern, Leitern, Zwischendecken und so weiter. Alles im Prinzip nette Ideen aber alles auf einmal einzusetzen überlädt an vielen Stellen das Spiel und sorgt teilweise für Verwirrung.

Leicht ruckelnde Grafik

Wirklich erschreckend haben wir bemerkt, dass die Grafik teilweise ruckelig ist. Wir haben erst an einen defekt unserer Konsole geglaubt und waren schon drauf und dran das Fluchlexikon auszugraben. Ein kurzer Blick bei anderen Plattformen bestätigte aber dann recht schnell unsere Vermutung, dass Putty Squad ruckelt tatsächlich ein wenig. Nein, wir haben uns nicht verguckt, unsere Testplattform ist in Ordnung, das Spiel ruckelt tatsächlich. Dass ein Plattformer ohne großen Effekte in der heutigen Zeit bei einer Konsole mit einer solchen Leistung noch ruckelt, ist fraglich. Wir verstehen es jedenfalls absolut nicht.

Nervige Musik

Was auf dem Amiga 500 damals vielleicht noch vollends in Ordnung war, muss man nicht genauso umsetzen. Die Musik von Putty Squad ist zwar sauber gestaltet, hört sich aber an vielen Stellen wie aufgehübschte Samples aus Warteschlangen oder Aufzügen in amerikanischen Hochäusern an. An der Stelle hätte man auf jeden Fall mehr erwartet, selbst für einen Titel, der uns mit einem günstigen Ladenpreis überraschen kann.

Hackeliges Gameplay

Das Gameplay von Putty Squad ist leider ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei. Wir kommen zwar ganz gut zurecht und können auch unsere Extras einsetzen, müssen aber immer wieder feststellen, dass ein simples zucken im Finger schon für eine Falscheingabe sorgen kann. Immer wieder gelingt es uns nicht wirklich die Spielzüge durchzuführen, die wir gerne gesehen hätten. Auch können wir uns teilweise nicht so bewegen, wie wir es vielleicht gerne würden, seilen uns von Plattformen ab oder klettern auf einmal auf eine Plattform, die voll mit Gegnern ist. Hier hätte ein etwas präziseres Gameplay sicherlich gut getan. Nicht immer ist es sinnvoll alle Details eines Klassikers in die Neuzeit zu übertragen. Der Spielfluss wie bei anderen großen Plattformern will hier einfach nicht aufkommen.

Fazit & Bewertung zu Putty Squad

Putty Squad ist ein Klassiker, der seinen Weg in die Neuzeit gefunden hat. Leider sind einige Details aus diesem Klassiker übernommen worden, die uns nicht wirklich begeistern konnten. Zu den Zeiten von Amiga und Co. waren das noch Dinge, die man in jedem Spiel vorfinden konnte. Leicht ruckelige Grafik, eine etwas ungenaue Steuerung und viele Gegner, die ihre K.I. unausgewogen einsetzen. Die Frage stellt sich warum man diese negativen Dinge auch in die heutige Zeit portieren muss. Zudem ist eine ruckelnde Grafik bei einem kleinen Plattformer nicht mehr zeitgemäß. Natürlich ist Putty Squad kein schlechtes Spiel, es ist halt nur nicht auf dem aktuellen Stand. Wir finden zu viele kleine Details, die uns nicht gefallen haben, um hier eine höhere Wertung auszusprechen. Sei es nun der nervige Fahrstuhlsound, die hackelige Steuerung, unausgewogene K.I. oder ruckelnde Grafik, bei der wir uns die Haare raufen könnten. Der Aufwand ein tolles Spiel mit Höchstwertungen von weit über 9 von 10 Punkten in einer schlechten Umsetzung auf eine aktuelle Konsole zu portieren, ohne die notwendigen Anpassungen vorzunehmen ist tragisch. Absolute Fans von Putty Squad könnten sich darüber freuen, aber der Großteil wird wohl eher enttäuscht sein. Schade, dass diese Umsetzung nicht geglückt ist.

Bewertungen
Einzelspieler:
5,5
Gameplay:
6,5
Grafik:
6,5
Sound:
5,5
Multiplayer:
-
Gesamtwertung: 5,3
+
- Total durchgeknallte bunte Grafik
- lustige Spezialfähigkeiten
- sehr großer Umfang
- Klassiker Bonus
-
- schlechte Spielbalance
- total verwirrend
- leicht ruckelnde Grafik
- nervige Musik
- hackeliges Gameplay
Putty Squad
Amazon
Publisher:
Entwickler:
Release:
06.12.2013
USK-Einstufung:
USK-Einstufung

| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.