Home / Reviews / PS4 TEST: Rayman Legends für PS4 – Er ist wieder erwacht

Rayman Legends

Release:
20.02.2014
Genre:
Publisher:

PS4 TEST: Rayman Legends für PS4 – Er ist wieder erwacht

10.03.2014

Rayman Legends-Banner

Den hüpfreudigen kleinen Rayman kennen wir nun bereits seit 1995, Ableger auf nahezu allen Konsolen in vielen Genres durften wir schon testen. Rayman Legends für Playstation 4 ist nun die aktuellste Portierung. Die Neuerungen halten sich allerdings in Grenzen, es wurde lediglich ein Set neuer spielbarer Charaktere und Kostüme eingepflegt. Ob Rayman Legends trotz so weniger Neuerungen uns dennoch noch einmal überzeugen konnte wird unser Rayman Legends Test zu Tage fördern.

Die Lichtung der Träume ist nun schon eine Weile in einem Traum versunken, genauso wie unsere Helden. Doch in der Zwischenzeit sind vor allem die Albträume gewachsen. Die Albträume haben aber auch eine Menge neuer Dämonen geschaffen und damit die ganze Lichtung der Träume überschwemmt. Es ist Zeit, dass unsere Helden wieder erwachen und die Lichtung der Träume von den Albträumen befreien. Natürlich gibt es auch wieder jede Menge Lums im Spiel und auch unsere Freunde, die Kleinlinge, dürfen absolut nicht fehlen. Freut euch mit uns auf einen Trip auf die Lichtung der Träume, denn wir haben natürlich gerne ausprobiert wie sich der Rayman auf der Playstation 4 spielt.

2129575-169_rayman_legends_gameplay_xb_082313_run

up Das hat uns gefallen:

Klassisches Spielprinzip

Unseren bunten kleinen Freund Rayman gab es schon in vielen Spielen und etlichen Genres zu sehen. Unter anderem gab es eine Menge 3D Versionen. Rayman Legends hingegen konzentriert sich auf der Playstation 4 wieder auf das klassische 2D Spielprinzip. Die Grafiken und auch Zwischensequenzen sind zwar teilweise in 3D gestaltet, aber wir spielen in der Regel nur in 2 Dimensionen. Das mag natürlich für eine nagelneue Konsole relativ altbacken wirken, bringt Rayman aber genau dorthin zurück wo er angefangen hat. „Back to the Roots“ heißt das Geheimnis und wir müssen sagen, dass es funktioniert. Im klassischen 2D System gibt es nicht allzuviel zu lernen, was unserer Aufmerksamkeit bedarf und wir können uns voll und ganz auf das Spielprinzip konzentrieren. Als klassischer Plattformer hat Rayman begonnen und wir sind froh, dass wir hierhin zurück kommen durften. Das Spielprinzip ist einfach gehalten, ist schnell verstanden und macht groß und klein gleichermaßen Laune.

Schön bunt

Rayman Legends ist ein buntes Hüpfspielchen mit fantasievollen Kulissen. Selbst der Hintergrund ist bunt und wunderschön gehalten. Detaillierte Animationen und der ein oder andere Gag an vielen Stellen, lädt zum Verweilen ein. Die Optik mag kindlich wirken, doch konnte sie auch uns erwachsene Zocker in ihren Bann ziehen.

Zugegeben die Helden, die Kulissen, selbst die Monster sind so gestaltet, dass sie für Kinder und Jugendliche geeignet sind, aber das kennen wir von Rayman nicht wirklich anders. Selbst die schwierigsten, größten und stärksten Bosse wirken immr noch irgendwo ein wenig sympathisch. Das macht auch den Reiz von Rayman aus. Bunte und ansprechende Settings, super ausgewählte Themenlevel und immer wieder etwas neues zu entdecken. Rayman ist bunt, abwechslungsreich und wird nicht so schnell langweilig, weder optisch noch akkustisch. Lediglich unsere Lums sind mittlerweile verstummt und singen nicht mehr.

original

Gute Steuerung

Wie bereits erwähnt ist Rayman Legends ein klassischer 2D Plattformer. In dieser Hinsicht kann man an der Steuerung eigentlich nicht wirklich viel falsch machen, doch Rayman ist ein Klassiker, da schauen wir natürlich gerne zweimal hin. Wir bekommen mit Rayman Legends auf der Playstation 4 eine sehr knackige Steuerung. Alles was wir machen wird präzise und schnell im Spiel umgesetzt. Das ist auch notwendig, denn nicht immer ist Rayman Legends ein langsames Spiel. Die einzelnen Moves bekommen wir mit kleinen Tooltips erklärt, immer wenn es etwas neues gibt oder wir scheinbar offensichtlich nicht weiterkommen gibts einen kleinen Hinweis. Das ist super gelöst und trotz der Tatsache, dass wir das auf Playstation 4 schon anders erleben mussten ist Rayman mit einer sehr guten Steuerung ausgestattet. Wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass wir irgendetwas nicht schaffen könnten oder das wir in irgendeiner Form von der Steuerung im Vorteil stehen würden.

Einsteigerfreundlich

Die gute Steuerung ist eine Sache, die immer wiederkehrenden Tooltips eine andere. Hier denkt man seitens des Entwicklers auch daran, dass es vielleicht Spieler geben könnte, die Rayman noch nicht kennen. Dem Spieler steht die Software jederzeit hilfreich zur Seite und lässt einen nicht im Stich. Auch der Schwierigkeitsgrad ist angenehm gering angesiedelt. Wir finden schnell wieder ins Spiel, auch wenn wir schon eine ganze Weile kein Rayman mehr gespielt haben.

Dafür muss man allerdings sagen, dass der Schwierigkeitsgrad im allgemeinen nicht so klein bleibt, sondern relativ zügig und stetig ansteigt. So verlangt uns Rayman mit der Zeit immer bessere Fähigkeiten ab. Trotzdem finden wir natürlich schnell ins Spiel, bekommen viele Dinge erklärt und werden auf eine schöne Art und Weise an den Klassiker herangeführt, auch wenn wir ihn noch nicht kennen sollten.

rl_screen_6_shieldfly_gc_130821_10amcet_1377026897

Tägliche Herausforderungen

Einen weitern Bonus bekommen wir mit den täglichen Herausforderungen. Hier können wir uns in kleinen Leveln mit anderen Spielern messen. Oftmals geht das ganze auf Zeit. Hier geht es darum zum Beispiel in einer gewissen Zeit so viele Lums wie möglich zu sammeln oder besonders schwere Level möglichst schnell zu durchlaufen. Für diese täglichen Herausforderungen müsst ihr allerdings erst einmal im Spiel ein ganzes Stück erreichen, damit ihr überhaupt etwas in der Richtung freischalten könnt. Ihr gewinnt in diesen Herausforderungen Pokale, die euch immer mehr Punkte geben.

Jede Menge Freischaltbares & viele Geheimnisse

Neben den einzelnen Levelsettings, die ihr während des Spieles automatisch freischalten werdet, enthält Rayman Legends eine ganze Menge an kleinen und großen Geheimnissen. Ihr könnt zum Beispiel mit euren gesammelten Lums neue Charaktere freischalten, die ihr zum Spielen nutzen könnt. Ihr schaltet immer mehr Level frei, darunter auch Bonus- und Geheim-Level. Ihr schaltet die täglichen Challanges frei und könnt dabei noch eine ganze Menge Geheimnisse entdecken. Bei unserem ersten Test dachten wir noch, wir suchen anständig und finden im ersten Level alle Kleinlinge, wir sind das sorgfältige absuchen ja mittlerweile gewohnt, aber weit gefehlt. Die einzelnen Geheimnisse in Rayman Legends scheinen sehr gut versteckt zu sein. Da gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Das fördert nicht nur den Spielspaß sondern steigert natürlich auch die Herausforderung und erhöht den Wiederspielwert. Rayman Legends macht keinen Hehl daraus, dass es sehr viel Inhalt hat. Wer glaubt in ein paar Stündchen komplett durch das Spiel durchzuwandern hat sich geschnitten, Rayman Legends bietet Spaß für viele Tage/Wochen, je nachdem wieviel ihr spielt.

Zusätzliche Minigames für zwei

Besonders erwähnenswert sind bei den freischaltbaren Objekten ohne Frage Minigames, wie zum Beispiel ein Prügelfußballspiel für zwei Spieler. Dabei sucht sich jeder Spieler einen Charakter aus und schon geht es in eine Arena. Im klassischen Jump´n´Run Stil Fußball? Ja, diese Frage haben wir uns auch gestellt, aber es macht einfach nur unheimlich Laune sich gegenseitig die Fußbälle um die Ohren zu hauen, bis man endlich mal ein Tor erzielt hat. Das fördert bei Rayman Legends natürlich auch das Zusammenspielen und schafft noch ein bisschen mehr Platz für neue Inhalte.

xone_rayman_vaas

down Das hat uns nicht gefallen:

Fehlender Online Multiplayer

Etwas das uns leider wirklich gefehlt hat in Rayman Legends ist ein Online Multiplayermodus. Gerne hätten wir das Spiel im Co-Op gespielt oder uns online mit unseren Freunden gemessen. Auch die täglichen Challenges, genauso wie zum Beispiel das Prügel-Fußball, welches wir auch gerne zu zweit online gespielt hätten, ist leider nicht möglich. Die Voraussetzungen dafür hätte es sicherlich gegeben.

Kaum Unterschiede zwischen den Charakteren

Ebenfalls ein wenig enttäuschend ist, dass es so gut wie keine Unterschiede zwischen den einzelnen Charakteren gibt. Egal wen wir gerade steuern, wir haben weder spürbare Vor- noch Nachteile. Auch hier hätte man bei der PS4-Portierung Besserungen einbauen können. Es ist ein bisschen enttäuschend zu sehen, dass man zwar die Grafik deutlich hochschraubt, alles bunt und schön macht, aber naheliegende Spielverbesserungen einfach ignoriert.

Fazit & Bewertung zu Rayman Legends

Rayman Legends ist ein lustiger, bunter Plattformer, der einfach nur Spaß macht. Es kann durchaus daran liegen, das wir Rayman schon seit der ersten Stunde kennen oder einfach nur daran, dass es einfach eine gute Figur macht. Rayman kann uns in eine bunte, schön gemachte Fantasiewelt entführen und kombiniert diese mit einem guten Spielprinzip, eine zu vernachlässigende Story, eine knackige Steuerung und jede Menge Spielspaß. Rayman Legends hat einfach etwas besonderes. Dank der vielen, wunderschön gestalteten 3D Animationen und dem interessanten Comiccharakter erfreute das Spiel nicht nur uns Erwachsene. Rayman Legends hat auf jeden Fall seinen Platz im Spieleuniversum verdient und bietet eine perfekte Abwechslung vom Shooteralltag.

Bewertungen
Einzelspieler:
8,5
Gameplay:
9,5
Grafik:
9,0
Sound:
9,0
Multiplayer:
-
Gesamtwertung: 9,0
+
- klassisches Spielprinzip
- schön bunt
- gute Steuerung
- Einsteigerfreundlich
- tägliche Herausforderungen
- jede Menge freischaltbares & viele Geheimnisse
- zusätzliche Mingames für 2
-
- fehlender Online Multiplayer
- kaum Unterschiede zwischen den Charakteren
Rayman Legends
Amazon
Publisher:
Release:
20.02.2014
USK-Einstufung:
USK-Einstufung

| Chris

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.