Home / Reviews / PS4 Test: Wolfenstein The New Order – Der einsame Wolf mischt alles auf

Wolfenstein: The New Order

Release:
31.12.2014
Genre:
Publisher:

PS4 Test: Wolfenstein The New Order – Der einsame Wolf mischt alles auf

30.05.2014

Wolfenstein New Order Banner

Wolfenstein The New Order ist der neueste Titel aus der bekannten Nazispielserie. Wolfenstein hat seinerzeit das 3D Egoshooter Genre eigentlich erst richtig begründet. Dass der erste Teil damals direkt auf dem Index gelandet ist und in Deutschland verboten war, hatte den Effekt, dass sich der mittelmäßige Shooter schnell verbreiten konnte. Während man damals noch durch karge Steinwandflure mit blauen Türen lief, sieht das Spiel heute komplett anders aus. Die Grafik ist auf der Playstation 4 eines der wichtigsten Zugpferde geworden. Ob Grafik und Gameplay aber wirklich Next-Gen sind haben wir für euch herausgefunden.

Das Regime, das Spielpendant zu Nazi-Deutschland, ist im Krieg mit dem Rest der Welt. Durch eine geheime Technologie ist es dem Führer General Totenkopf gelungen den zweiten Weltkrieg fast für sich zu entscheiden. Eure Aufgabe ist es nun ihn aufzuhalten. Ihr und eure Einheit seid die letzte Hoffnung der freien Welt. Doch alles geht irgendwie schief. Ihr landet in Gefangenschaft. Natürlich könnt ihr euch befreien aber ihr werdet dabei schwer verletzt und verliert euer Bewusstsein. Als ihr eure Augen öffnet findet ihr euch gefangen in eurem eigenen Körper wieder und ihr habt einen ganz eigenen Kampf zu führen, den Kampf zurück ins Leben. Als ihr es endlich schafft diesen zu gewinnen hat sich die Welt verändert. Das Regime beherrscht den Planeten mit eiserner Hand. Heute 14 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg gibt es keine freie Welt mehr. Sogar die USA haben nach einem heftigen Atomschlag kapituliert. Jetzt liegt es an euch den Widerstand wieder aufleben zu lassen und die Welt vom Regime zu befreien. Allerdings ist es nicht sonderlich leicht, wenn man sich nahezu nirgends mehr verstecken kann auf dieser gottverlassenen Welt.

wolfenstein-the-new-order-psc-1

up Das hat uns gefallen:

Tolle Inszenierung

Die ganze Geschichte rund um Wolfenstein sollte eigentlich ausgelutscht sein, meint man vielleicht, ist aber zum Glück nicht wirklich so. Ein großer Endkampf, der in die Hose geht und der einsame Wolf B.J. Blazkovicz, der danach versuchen muss die Welt zu retten. Eigentlich gibt es das ganze Thema schon lange, aber noch nie so schön in Szene gesetzt. Das Regime hat irgendwann im zweiten Weltkrieg, vermutlich Alientechnologie in die Finger bekommen und damit den Krieg gewonnen. Die ganze Welt unter der Herrschaft des Regimes. Es gibt praktisch keinen wirklichen Widerstand mehr, aber ihr baut den Widerstand auf, gebt den Menschen Hoffnung und das in einer Zeit, die wir uns so gar nicht hätten vorstellen können.

Sowohl optisch, als auch akustisch ist Wolfenstein The New Order sehr liebevoll und mit vielen Details gespickt. Das doch recht lineare Spiel ist im großen und ganzen großzügig gestaltet und versteckt an vielen Stellen Geheimnisse. Die unterschiedlichen Szenarien, in denen wir uns bewegen, reizen uns.

Interessantes taktisches Spielsystem

Wir können Wolfenstein The New Order auf verschiedenste Arten und Weisen spielen. Zum einen können wir unseren Skill Baum so ausbauen, dass wir maximale Schlagfertigkeit erreichen. Damit können wir nicht nur 2 Waffen gleichzeitig führen, sondern auch eine ruhige Hand, schnelleres Nachladen und einen erhöhten Schaden erlangen. Als alternativer Weg steht uns die Heimlichkeit bereit. Der Weg des schleichenden Rächers, der es uns erlaubt Messer zu werfen und zu verstecken und hinterrücks unserer Feinde zu erledigen. Insgesamt gibt es 4 Skill Bäume, in denen wir unsere Fähigkeiten weiterhin ausbauen können. Alle bringen uns weiter aber keiner ist „der ultimative Weg“. Es hängt von eurem Spielstil ab, was ihr verbessern könnt und solltet.

Wolfenstein The New Order 01

2 verschiedene Storylines

Bereits recht früh im Spiel müssen wir uns entscheiden wen wir retten wollen. Unser Team wird gefangen genommen und es ist unsere Aufgabe einen der Kammeraden auszuwählen, der uns im späteren Verlauf des Spieles begleiten wird. Damit beeinflussen wir direkt das Geschehen in der Welt und die weiteren Ereignisse, Dialoge und Handlungsstränge. Diese recht freie Entscheidung lässt uns das Spiel natürlich mehr als einmal schmecken.

Flottes Gameplay

Wolfenstein The New Order spielt sich schnell. Flott ist eigentlich der falsche Ausdruck. Wir können uns sehr schnell fortbewegen unsere Deckung wechseln, oder die des Gegners in Stücke schießen. Alles steuert sich genauso wie wir es von einem guten Egoshooter gewohnt sind. Neu ist allerdings, dass wir 2 Waffen gleichzeitig nutzen können – Akimbo eben. Zwar haben wir nicht die freie Wahl welche Waffen, sondern nur 2 Pistolen, 2 MG´s oder 2 Schrotflinten aber das ist auf jeden Fall schonmal interessant.

wolfenstein-the-new-order-psc-3

Sammelbares und Geheimnisse

Natürlich bietet uns auch Wolfenstein The New Order wieder einmal eine Menge interessanter Stellen an denen wir „Besonderheiten“ finden können. Wir wollen jetzt nicht spoilern, aber es ist eine Menge interessantes Dabei. Ebenso gehören natürlich die Enigma Codes dazu, die wir überall finden können. Ein einzelner Enigma Code besteht aus 18 einzelnen Fragmenten und hilft dabei weitere Spielmodi freizuschalten. Unter anderem könnte ihr den Iron Man Mode freischalten, 999, Spaziergang und Hardcore. Damit dürfte es auch noch einen Grund mehr geben als nur die Trophäe für alle gefundenen Codefragmente.

Gutes Gesamtbild

Wolfenstein The New Order ist allgemein nicht das beste Spiel aller Zeiten, auch nicht das Spiel mit der besten Grafik aller Zeiten. Das Gameplay ist ebenfalls nicht das beste aller Zeiten ABER und dieses „aber“ schreiben wir gerne groß, es ist alles rund. Wir haben eine gute Grafik, eine mitreißende Story und eine sehr gute Inszenierung. Das Gameplay funktioniert und unsere Feinde sind teilweise gewaltig. Die Überraschungen bleiben nicht aus und wir erleben immer wieder etwas neues in Wolfenstein The New Order. Das Gesamtbild passt einfach zum Spiel und sorgt für ein ausgewogenes Spielerlebnis.

wolfenstein-the-new-order-psc-7

down Das hat uns nicht gefallen:

Armselige Feind K.I.

Gut es ist natürlich eine Gratwanderung die Feinde schlau genug zu machen, dass sie eine Herausforderung für uns darstellen, aber nicht so schlau zu machen um uns nicht gewinnen zu lassen. Trotzdem fällt bei Wolfenstein The New Order eine teilweise wirklich grausige Feind K.I. auf! Da hocken wir direkt vor einem Gegner auf dem Boden und der bemerkt uns erst nach gut einer halben Minute. Gerade im Schleichmodus werden die K.I.-Schwächen auffällig, die bereits in der Alpha hätten irgendjemandem Kopfzerbrechen bereiten müssen.

Angestaubte Charakterengine

Während wir natürlich mit Wolfenstein The New Order ein wenig Back to The Roots gehen wollen ist es natürlich etwas schlecht wenn man mit den Charakteren ebenfalls Back to The Roots geht. Diese wirken teilweise, genauso wie einige Texturen etwas verwaschen und altbacken, steif geradezu wirkt die Mimik der Charaktere. Das enttäuscht uns doch ein wenig.

wolfenstein-the-new-order-psc-8

Fazit & Bewertung zu Wolfenstein: The New Order

Wolfenstein The New Order ist nicht das beste Spiel aller Zeiten, allerdings bietet es uns einen sehr guten Mix aus soliden und guten Features. Eine tolle Grafik und ein flottes Gameplay reichen uns für eine gute Wertung durchaus. Wir hatten im Test eine Menge Spaß mit Wolfenstein The New Order und konnten uns auch mit der Story identifizieren. Als Shooter geht das Spiel zurück zu den Wurzeln der Shootergeschichte und bietet uns solide Ballerkunst. Irgendwie ein wenig stupide, aber trotzdem verdammt gut in Szene gesetzt. Optisch, akustisch und spielerisch stimmt es hier einfach und wir können euch das Spiel nur wärmstens ans Herz legen, wenn ihr auf Shooter steht. Wer lieber ausgedehnte Storyorgien erlebt, mit tiefgründigen Charakteren und rätselhaften Wendungen, der sollte lieber zu anderen Spielen griefen, wem die Action allerdings liegt wird sich über Wolfenstein The New Order freuen! Auch die deutsche Version ist spielenswert und macht Freude General Totenkopf den Hintern zu versohlen!

Bewertungen
Einzelspieler:
8,5
Gameplay:
9,0
Grafik:
8,0
Sound:
8,5
Multiplayer:
-
Gesamtwertung: 8,5
+
- tolle Inszenierung
- interessantes taktisches Spielsystem
- 2 verschiedene Storylines
- flottes Gameplay
- Sammelbares und Geheimnisse
- gutes Gesamtbild
-
- armselige Feind K.I.
- angestaubte Charakterengine
Wolfenstein: The New Order
Amazon
Entwickler:
Release:
31.12.2014
Genre:
USK-Einstufung:
USK-Einstufung

|

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.